Christina und Jack

Wir sind… Christina Schmitt & Jack

Wir nehmen euch mit zum Thema… Training & Freiarbeit

Seit vielen Jahren bin ich eng mit der Balschun Ranch verbunden und freue mich, nun bei Balschun & Friends mit dabei zu sein.

Im Kindesalter und als absolute Reitanfängerin kam ich zu Christina Balschun auf den Hof. Dort startete mein langer Weg mit Jack.

Der „kleine Esel“ – wie ich Jack immer nenne – und ich haben lange gebraucht, bis wir uns zusammengerauft haben. Dabei gab es viele schöne Momente, die mir mit großer Freude in Erinnerung geblieben sind. Allerdings kann ich mich auch an Situationen erinnern, in denen ich Angst hatte. Oftmals habe ich nicht verstanden, warum Jack sich erschreckt hat und kopflos um sein Leben gerannt ist. Auch mit wilden Bocksprüngen konnte er mich überraschen. Das hat aber alles dazu beigetragen, dass wir wahnsinnig zusammen gewachsen sind. Die viele gemeinsame Erlebnisse, Turniertage, Kurse, Ausritte haben mein Vertrauen zum Pferd immer mehr vergrößert. Wir waren zusammen erfolgreicher als ich hätte mir nie erträumen können. Über das Vertrauen meiner Trainerin in mich habe ich mich immer sehr gefreut und es hat zu meinem Erfolg mit Jack maßgeblich beigetragen.

Heute bedeutet Erfolg etwas anderes für ich. Über die Freiarbeit erlebe ich eine völlig andere Art der Kommunikation mit dem Pferd – was auch mein Verhältnis zu Jack noch mal stark verändert hat. Wir verstehen uns auf einer anderen Ebene. Das Vertrauen zueinander ist viel größer und als ich nun „ohne alles“ auf Jack saß, war es ein unbeschreibliches Gefühl! Ganz frei, ganz sicher, ganz vertraut – unfassbar schön!

Wie fast alle „Pferdemädchen“ habe ich in einem „normalen“ Reitstall begonnen. Bald wollte ich mehr und bin zusammen mit einer Freundin durch die Gegend gefahren und habe nach Pferden Ausschau gehalten. Die auf der Wiese der Balschun Ranch haben uns am besten gefallen! Wir haben unseren ganzen Mut zusammengenommen, geklingelt und gefragt, ob wir als Reit- oder Pflegebeteiligungen zur Ranch kommen dürfen.

Unser Einsatz hat sich gelohnt und sowohl die Pferde als auch die Menschen der Balschun Ranch sind mir ans Herz gewachsen und ich bin allen über die Jahre eng verbunden geblieben.

Mit Natasha und Dixie fing es an: auf dem Platz, im Gelände, auf dem Turnier …

Zu Anfang ritt ich in der „Kinderstunde“ am Ende half ich mit, die verschiedenen Events wie Kindercamp, Erwachsenencamp und Kurse zu organisieren. Alle Pferde auf der Ranch durfte ich reiten. 

Dann kam Tivi! Ein kleiner Fuchs, der einfach alles konnte! Tivi habe ich auf vielen Turnieren erfolgreich vorstellen dürfen. Das absolute Highlight war die German Open! 

Nach der Schulzeit war es dann für mich klar, ich möchte Studieren, gerne auch was sportliches, dafür hilft ein Trainerschein.

Hierbei hatte ich wieder die volle Unterstützung meiner Trainerin und von dem „kleinen Esel“ Jack. Der Grundstein war damit gelegt, ich merkte, wie viel Freude mir die Arbeit mit den Pferden bereitet. Somit fing ich an, mir mit Unterstützung etwas „eigenes“ aufzubauen.  

Mehrere Aufenthalte auf der Creek Ranch in den USA sowie weitere Fort- und Weiterbildungen ergänzten meine bisherigen (Reit-) Erfahrungen.

Nun bin ich sehr glücklich meine „eigene kleine Pferdewelt“ aufgebaut zu haben. Ich freue mich auf unsagbar schöne Projekt, in dem ich meine neu entdeckte Leidenschaft für die Freiarbeit ausleben darf. Denn geteilte Freude beim Pferd ist zugleich doppelte Freude für den Menschen und das Tier. 

Ich freue mich auf viele weitere spannende Jahre mit den Pferden!